Die Schiach´n

Furchterregend kommen sie daher, rießig groß, mit zotteligen Haaren, schielenden Augen, monströsen gekrümmten Nasen und gewaltigen Hauern im Maul.

Die Schiachen sind wahrhaftig schaurig und geängstigend, wenn sie in ihren zotteligen Fellgewändern stampfend und mit ohrenbetäubendem Schellengeläut und Kettenrasseln durch die Straßen ziehen. Mit sich trägt ein jeder einen langen Stecken, an dessen Spitze verschiedenste Fetische hängen. Teufelskraut, Federn, das Skelett eines Kleintierkopfes und ähnliche Dinge.

Sie sind heidnischer Herkunft und tanzten früher im ganzen Oberland ihre wilden Tänze, zum verjagen der bösen Mächte des Winters.

Einer der bekanntesten Schiachen soll übrigens der bis heute in den Kinderhaushalten gefürchtete Krampus sein.