Die Hexen

Krumme Nasen, schiefe Zähne, Kopftuch, Rock und einen Besen in der Hand.

So stellt sich jedes Kind die Hexe vor und so sieht sich auch bei den Beaschd´n aus. Allerdings ergibt sich ein kleiner bemerkenswerter Unterschied:

Hinter den rot-schwarzen Gesichtern mit den dicken Warzen und den struppigen Haaren verbergen sich Mädchen, Jungen, Frauen und es kann schon mal vorkommen, daß ein gestandenes Mannsbild zum Vorschein kommt. Wer weis?

Mit List und Tücke locken die Penzberger Hexen keine kleinen Kinder an. Im Gegenteil: Mit schrillen Gekreische halten sie das Unheil vom Menschen fern und schrecken das Böse ab. Auch das energische Kehren mit den Reisigbesen und die wilden Tänze dienen diesem Zweck.

So ist Furcht vor diesen Hexen, sieht man einmal hinter ihr ungestümes Gehabe, absolut unnötig.